Netwide Assembler

Aus Lowlevel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist ein Artikel, welcher mehr haben könnte..

Wenn du mehr darüber weißt oder recherchieren willst, bist du aufgerufen, dies zu tun. Wenn du dir in einer Sache nicht sicher bist, dann stell es auf die Diskussionsseite.

Allgemeines
Name: Netwide Assembler
Entwickler: H. Peter Anvin, Frank B. Kotler, Victor van den Elzen, Keith Kanios, Cyrill Gorcunov und Andere
Akt. Version: 2.09.08
Lizenz: BSD
Plattform: Linux, Unix, Windows, DOS
Homepage
nasm.us


Der Netwide Assembler oder kurz NASM ist ein unter der 2-Klausel-BSD stehender Assembler mit Intel-Syntax für x86 und x86-64-Prozessoren. Als Ausgabeformate werden ELF, a.out, flat binary, COFF und OMF unterstützt. NASM unterstützt MMX-, SSE-, SSE2-, SSE3-, SSSE3-, SSE4-, SSE5 und 3DNow!-Erweiterungen von AMD- und Intel-Prozessoren.


NASM in der Betriebssystementwicklung

Der NASM wird vom Großteil der Hobbybetriebssysteme in der Szene verwendet und hat (neben FASM) somit eine Art Vormachtstellung eingenommen. Das liegt vermutlich daran, dass er auf vielen Plattformen läuft (er läuft sogar auf einigen nicht-x86-Prozessoren, auch wenn er dafür keine Programme erzeugen kann) und die wichtigsten Formate unterstützt. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären:

Unterstützte Formate

Der Netwide Assembler kann nur Objektdateien erzeugen, keine "fertigen" ausführbaren Dateien. Man erhält eine komplette Liste mit folgendem Befehl: $ nasm -hf

Weblinks