Ext3

Aus Lowlevel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist ein Artikel, welcher mehr haben könnte..

Wenn du mehr darüber weißt oder recherchieren willst, bist du aufgerufen, dies zu tun. Wenn du dir in einer Sache nicht sicher bist, dann stell es auf die Diskussionsseite.

ext3
Entwickler: Verschiedene
Vollständige Bezeichnung: Third extended file system
Maximalgröße einer Datei: 2 TiB
Maximale Dateianzahl: Variabel
Länge des Dateinames: 255 Byte
Maximale Dateisystemgröße: 32 TiB

Das ext3-Dateisystem ist die Weiterentwicklung des ext2-Dateisystems. Im Gegensatz zu ext2 hat ext3 ein Journal. Der Dateisystemtreiber speichert dann vor einer Änderung am Dateisystem je nach Konfiguration mehr oder weniger viele Informationen dazu im Journal. Wenn nun ein Absturz stattfindet, so muss danach das Dateisystem nicht vollständig geprüft werden, außerdem ist somit die Konsistenz des Dateisystems garantiert.

Das ext4-Dateisystem ist die Weiterentwicklung von ext3.

Erkennen eines ext3 Dateisystems

Ein ext3-Dateisystem ist eigentlich ein ext2-Dateisystem mit einer Erweiterung. Deshalb kann ein ext2-Treiber theoretisch auch ein ext3-Dateisystem benutzen. Deshalb ist sowohl die Kennung in der Partitionstabelle (0x83) als auch die Magic number (0xEF53) im Superblock identisch. Man kann ein ext3-Dateisystem allerdings an den Compatible Features Flags (Bytes 92-95 im Superblock) erkennen. 0x0004 bedeutet dort, dass es sich um ein ext3-Dateisystem handelt.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen