MeinOS

Aus Lowlevel
Wechseln zu: Navigation, Suche
meinOS
Entwickler: Janosch Gräf
Akt. Version: noch keine
Lizenz: GPL, LGPL, BSD
OS-Eigenschaften
Plattform: x86
Kernelart: Microkernel
Sprache: C
API: POSIX, Nativ
Binärformat: ELF
IPC-Methode: RPC (synchron), Message Queues (SysV), Semaphores (SysV), Shared Memory (SysV), Signale
Homepage
http://jgraef.dyndns.org/meinos/


meinOS ist ein Microkernel-Betriebssystem für x86-Systeme. Es wird von jgraef entwickelt.

Entwicklung

Dank zweier 12h-Programmier-Sessions ist meinOS ein ganzes Stück weiter. Fork() und execute() funktionieren. Init startet alle Treiber und sonstige Programme (/etc/init.d). Stdin, stdout ud stderr werden nicht mehr zum Kernel geleitet, sondern über Unnamed Pipes zum Elternprozess. Außerdem läuft jetzt eine Shell. Leider funktionieren die Unnamed Pipes aber noch nicht so gut und der Keyboard-Treiber macht auch Probleme. Deswegen kann ich niemanden empfehlen andere Programme als "true" und "false" in der Shell zu starten.

Komplett

  • Bibliotheken
    • libmeinos
      • CMOS
      • DevFS
      • DMA
      • RPC
      • Linked List
      • Lock (Spinlock)
      • Path (zum parsen von Dateipfaden)
      • PCI
      • Process (Kontrolle über Prozesse)
    • stdlibc (großer Teil schon portiert)
    • libcdi
      • BIOS
      • Cache
      • DMA
      • FS
      • Generic (noch kein Standard)
      • Net
      • PCI
      • SCSI
      • Storage
      • Video
    • libfuse
  • Nenneswerte Programme
    • init
    • login
    • shell (noch in Arbeit)
    • gzip
    • mount

Planung

  • NTFS-Treiber
  • Standard-Unix-Toolchain: echo,cat,mv,cp,... und GCC-Toolchain

Crosscompiler

Zum Bauen von meinOS wird der meinOS-Crosscompiler benötigt. Die Patches können hier gedownloadet werden:

Download

Das aktuelle CD-Image kann hier gedownloadet werden: meinos_cd_20081207.iso.gz

Screenshot (07.12.2008)

meinos.gif

Weblinks