Nuke

Aus Lowlevel
Wechseln zu: Navigation, Suche
GPLv3
Entwickler: SHyx0rmZ
Akt. Version: kernel5-0.0.1
Lizenz: AVOL
OS-Eigenschaften
Plattform: x64
Kernelart: Exokernel
Sprache: Assembler,C
API: noch nicht vorhanden
Binärformat: ELF
IPC-Methode: noch nicht vorhanden
Homepage
gitorious.org/nuke/kernel5


Nuke ist mein Hobby OS, welches ursprünglich mal nur im Long Mode laufen sollte. Jetzt gibt es Nuke aber auch für Leute ohne Long Mode CPU. Hauptziel von Nuke was es, dem Benutzer eine schnelle Arbeit am Computer zu gewährleisten. Nuke soll es nun einigermaßen schaffen, einen Exokernel umzusetzen. Inwieweit mir dies gelingt weiß ich allerdings selbst noch nicht abzuschätzen ^^

Screenshot

Nuke-0.4.png Dieser Screenshot zeigt noch kernel4, welcher nicht mehr in der Entwicklung befindlich ist

Aktuelle Features

  • SMP (zumindest fast fertig ^^)
  • PMM
  • Syscalls

Die Zukunft

Genauere Pläne stehen noch nicht fest. Sicher ist aber, dass Nuke eine libPosix bekommen wird und auch einmal Linuxprogramme unterstützen soll. Zudem ist angedacht, CDI zu implementieren.

Ehemals Geplante Features

  • NukeFS
  • Initial Ramdisk
  • AVOP (Interpreter-Sprache)
  • HAL-Lib
  • angepasstes Tastatur-Layout
  • Festplatte beschreiben/lesen (RAW)
  • AMD Processor Optimization Module

Historie

kernel4-0.0.1

  • Paging
  • Rudimentäres MM
  • delete/delete[] und new/new[] (Funktioniert, solang Objekt kleinergleich Pagegröße)
  • IRQ0-Handler alloziert zu Demonstrationszwecken Speicher

kernel4-0.0.0

  • Neuester Rewrite, dazwischen liegen noch ein paar Versionen, kernel3 gab's sogar auch mal (glaub ich zumindest)
  • Alles so weit wie möglich in C++0x
  • Zielsetzung: Nuke endlich mal benutzbar bekommen und Neueinsteigern Resourcen bieten (Kommentare, UML-Diagramme, ...)

Ver 00004

  • Rudimentäre Speicherverwaltung
  • Rudimentäres Paging
  • Multitasking

Ver 00003

  • IDT & GDT für Long Mode
  • Exceptions & IRQs werden durch einen Stub-Handler abgefangen
  • Long Mode
  • Arbeitsspeicher wird erkannt


Ver 00002

  • GDT wird geladen
  • Protected Mode


Ver 00001

  • Werte der Register auslesbar
  • VGA
  • Kernel wird von Floppy gelesen


Ver 00000

  • Bootloader gibt Hallo Welt aus und rebootet nach Tastendruck