GNU Compiler Collection

Aus Lowlevel
(Weitergeleitet von GCC)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemeines
Name: GNU Compiler Collection
Entwickler: Das GCC-Team
Akt. Version: 4.8.0
Lizenz: GNU GPL
Plattform: Linux, Unix
(inoffiziell: Windows)
Homepage
gcc.gnu.org

Die GNU Compiler Collection ist eine Sammlung von Compilern. Unterstützt werden die Sprachen C, C++, Java, Objective-C, Fortran 95, Treelang und Ada und demnächst auch D. Zusätzlich werden die Plattformen x86, AMD64 (x86_64), Alpha, ARM, IA-64, PowerPC und viele weitere unterstützt.

Inhaltsverzeichnis

GCC unter Windows

Die GCC wird nicht direkt unterstützt, sondern nur durch die Portierung MinGW und die Arbeitsumgebung Cygwin.

GCC unter Linux

Die GCC gehört zum Standardumfang jeder Linuxdistribution. Aufgerufen wird sie im Terminal mit dem Befehl gcc [Zu kompilierende Datei].

Zusätzliche Parameter

Parameter Beschreibung
-o Name (und Typ) der Ausgabedatei. Bei .bin-Endung wird auch nur eine binäre Datei erstellt.
-c Kein Linken des Quellcodes.
-O Optimieren des Quellcodes. Grad kann von 0 – 3 angegeben werden.
-l Bindet weitere Bibliotheken ein
-Wall Aktiviert sinnvolle Warnungen.
-Werror Behandelt alle Warnungen wie Fehler
-pedantic Gibt alle Warnungen aus.
--mno-red-zone Verhindert, dass bei x86_64 Systemen die Red Zone direkt hinter dem Stack überschrieben wird.
-fno-tree-loop-distribute-patterns Deaktiviert die automatische Erkennung, ob ein bestimmter Codeabschnitt durch eine libc-Funktion wie memcpy oder memset ersetzt werden kann. Sollte für die eigene memcpy-, memset-, …-Implementierung gesetzt werden (in der eigenen libc oder im Kernel), da sonst potentiell eine Endlosrekursion erzeugt wird.


Alle Compiler-Flags können unter folgenden Links nachgelesen werden:

Version Link
4.8.1 http://gcc.gnu.org/onlinedocs/gcc-4.8.1/gcc/Option-Summary.html

Siehe auch

Inline-Assembler mit GCC

Weblinks

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen